Auf dem Weg zum Himmel

Man stelle sich folgendes Zukunfts-Szenario vor: Winter 2018, das Baugelände auf dem ehemaligen IWF Gelände ist vorbereitet. Wo vorher dichter Baumbestand war, liegt jetzt eine fast nackte Fläche vor dem Betrachter. Ein kleines Kind schaut sich das an und fragt: „Mamma, wo sind denn die ganzen schönen Bäume hin?“ „Die sind jetzt im Himmel!“ antwortet die Mutter.

Dass Menschen in den Himmel kommen, wenn sie tot sind, davon hat man ja schon gehört. Aber Bäume? In Göttingen ist so etwas anscheinend möglich (s. vorheriger Beitrag vom 23.10.2017). Für das Grün, das den Baumaßnahmen auf dem ehemaligen IWF Gelände weichen muss, wird seitens der Stadt für Ausgleich gesorgt. So steht es zumindest auf dem Papier. Nahe Roringen ist eine Ausgleichsfläche „im Himmel“ vorgesehen:

Und was sagt Google Maps dazu?

Diesen „Bäumehimmel“ habe ich mir  in natura angesehen. Roringen einmal von Süd nach Nord durchquert und schon ist man da. Dort wo die Bebauung und die Straße enden, führt ein Weg in eine weite grüne Landschaft:

Nach ein paar Minuten durch Wiesen und Felder erreicht man den Eingang zu einem Waldstück. Hier muss er sein, der Himmel. Und so sieht er aus:

Das ist also die vorgesehene Ausgleichsfläche. Rundherum alles grün. Und das soll demnächst noch grüner werden. So geht also Kompensation. Das muss man nicht verstehen. Das ist einfach so.

Ab 2019 mache ich jedes Jahr einen Spaziergang durch Roringen und schaue nach, ob die IWF Bäume schon im Himmel sind. Mal sehen, wieviele Spaziergänge das werden. Ich hoffe, das wird noch etwas mit der Kompensation bevor ich selber in den Himmel komme …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s