Der letzte Zeuge …

… für das einst hier vorhandene Wäldchen wurde beseitigt. Während der mehrmonatigen Bauzeit der neuen Kita am Habichtsweg stand er einsam, aber mit Brettern vor Beschädigungen geschützt, am Rande der Baustelle. Auf einmal ist er nicht mehr da.

Wehmütig kommt mir ein altes Lied von Alexandra in den Sinn:

Mein Freund der Baum ist tot
Er fiel im fruehen Morgenrot
Bald waechst ein Haus aus Glas und Steinen
dort wo man ihn hat abgeschlagen
bald werden graue Mauern ragen
dort wo er liegt im Sonnenschein
Vielleicht wird es ein Wunder geben
ich werde heimlich darauf warten
vielleicht blueht vor dem Haus ein Garten
und er erwacht zu neuem Leben
Doch ist er dann noch schwach und klein
und wenn auch viele Jahren gehen
er wird nie mehr der selbe sein
Refrain
Mein Freund der Baum ist tot
Er fiel im fruehen Morgenrot

Vor genau 50 Jahren klang das so: https://www.youtube.com/watch?v=fiI-NniztIc

Ein Gedanke zu “Der letzte Zeuge …

  1. Das Motto am Bauzaun „Wir entwickeln Lebensräume“ sollte besser umgewandelt werden in „Wir zerstören Lebensräume“. Dies lässt nichts Gutes erahnen für weitere Bauprojekte dieser Projektentwickler.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s