Baum-Nachwuchs

Die neue Kita am Habichtsweg ist inzwischen in Betrieb, wenn auch das Gelände drumherum noch nicht komplett ausgestaltet ist. Der Platz des ehemaligen Wäldchens wurde vielseitig genutzt bis dicht an die Wohnbebauung daneben. Wie mögen sich wohl die Anwohner dort fühlen? Wo einst ein dichtes Wäldchen war, sind jetzt Gebäude und andere Anlagen für den Kitabetrieb. Und plötzlich auch ein ungewohntes Kommen und Gehen. Des einen Freud ist des anderen Leid.

Ein Baum des ehemaligen Wäldchens war übrig geblieben und wurde während der Bauarbeiten monatelang geschützt, um dann plötzlich doch noch abgeholzt zu werden.

Aber die Natur findet Mittel und Wege fortzubestehen: an der Stelle des abgeholzten Baumes wächst gerade ein neuer Baum heran:

Was für ein erfreulicher und zugleich symbolträchtiger Anblick. Neben der neuen Einrichtung zur Nachwuchsförderung von Menschenkindern wächst ein Baumkind heran. Da steht es tapfer am Zaun wie ein Naturdenkmal und erinnert die Passanten an das einstige Wäldchen am Habichtsweg. Hoffentlich hat es dort eine Zukunft und fällt nicht dem behördlichen Ordnungssinn zum Opfer.

Ich werde beim Grünflächenamt anfragen, ob ich dem Bäumchen eine Stütze geben und es betreuen darf, damit es sich besser entwickeln kann. Ich hoffe, das Grünflächenamt hat ein Herz für dieses besondere Baumkind. In Zeiten, in denen man sich wieder auf die große Bedeutung von Grün in der Stadt besinnt, sollte das doch möglich sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s